www.adausf.de

Fotografie

Zum Fotografieren bin ich intensiv ab 1995 gekommen.  Also noch das Zeitalter des analogen Films.
Ab 1996 arbeitete ich als freier Fotograf für Tageszeitung, Sportredaktion und ein Motorsportmagazin in welchem innerhalb 6 Jahren ca. eintausend Bilder inklusive zahlreicher Titelfotos von mir veröffentlicht wurden .
Wie bei fast allem interessieret mich dabei das moderne wie auch die klassischen Aspekte und Techniken.
Das Herz schlägt klar für die Analoge Fotografie. Wobei ich gestehen muss das meist zur digitalen Kamera gegriffen wird. Vom Labor, in dem drei Vergrößerer der Firma Kaiser und Durst standen, sowie die Negativentwicklungsmaschine für Color und S/W Entwicklung überlebte nur noch die S/W Negativentwickung im Wechselsack und Dose und ein Filmscanner.  
An Kamera Technik war vieles was es am Markt gab auch in meinem Besitz. Ob Minolta, Canon, Nikon, Pentax, Contax oder Leica KB Kameras, also auch MF von Mamiya, Rollei oder Bronica und Pentax.  Alles wurde gekauft und genutzt. Den Sprung zur Digitalen Fotografie vollzog sich über Filmscanner von Minolta Scan Dual II, Dual III, Dual IV, Scan Speed 2900, Reflecta Proscan, Canon 9900F, Epson 3200, Nikon Coolscan LS30, LS40, Coolscan V ED.
Wie auch bei der Analogen Fotografie ging es Digital weiter. DSLR´s von Nikon, Olympus und Sony. Systemcameras von Samsung, Bridge- und Kompaktkameras von Fuji, Panasonic, Samsung, Olympus und bestimmt noch eingige Andere kamen zu Besuch. Dieses Hobby, das Zeitweise auch professionell gelebt wurde, wird auch in Zukunft von Zeit zu Zeit noch gerne ausgeübt....

Heutzutage entstehen nach Lust und Laune  Fotos wie diese... 
 


 Unterwegs mit der Olympus E-1 und Osawa 28mm M/MD adaptiert


 
mit Olympus E-410 & 14-42 ED


mit  Olympus E-410 & 14-42 ED
 


Olympus E-410 & 14-42 ED




Nikon F3 HP mit Nikkor ED 180 F2,8
 

Nikon TI 35



Nikon D 70 mit Sigma EX 50-500



Nikon D 70 mit Sigma EX 50-500



Samsung WB 500




Sony Alpha 700 & Sigma APO DG 70-300




Copyright by A.D

weiter Fotos finden Sie in den Fotoordnern






Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Gerald, 10.03.2017 um 09:50 (UTC):
Hi,
wenn Du als Fotograf arbeitest, also in der Presseszene "drin" bist, solltest Du eigentlich wissen, dass laut Telemediengestz JEDER, DER EINE WEBSITE betreibt, ein Impressum mit vollständigem Namen und vollständiger Anschrift braucht. Der erste geldgierige Anwalt, der Dich bzw. Deine Seite erwischt, haut Dir eine Abmahnung rein, die kostet bis zu 1000 Euro! Lebst Du im Tal der Ahnungslosen?
Grüße Gerald



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: